Feeds
Artikel
Kommentare

Soziale Systeme waren noch nie so greifbar wie im WWW und so erscheint es naheliegend das Netz durch die Brille der Systemtheorie(n) zu betrachten. Gleichzeitig stellt gerade das eine größere Herausforderung dar. Ursache dafür ist die Vielzahl von Anknüpfungspunkten, die durch die soziologische Theorie angeboten werden und der Eindruck, das Objekt der Analyse sei ständig in Bewegung.

Weiterlesen »

Präsentation vom 7. Twittwoch München am 26. Mai. Hat Spaß gemacht!

Mit Ergin Iyilikci (http://scout24.com/) hatte der Social Media Club am Montag einen Referenten zum Dessert geladen, der sein Thema „Social Web: Herausforderungen, Potenzial, Trends“ trotz erschwerter Klang- und Raumverhältnisse wie einen leichten Aperitif servierte. Voller Bauch studiert nicht gern – nachdem das Blut nun aber wieder in die Kopfregion gewandert ist gibt es nun ein, zwei, drei eher soziologische Vertiefungen zu den süffisanten Randbemerkungen des Vortrags.

Weiterlesen »

Soziale Bestätigung  ist eine der sozialpsychologischen Grundlagen, die Handeln beeinflusst. Der Wunsch Teil einer Gruppe zu sein – abwertend: der Herdentrieb – macht auch vor dem größten Individualisten nicht halt; schon gar nicht in einer Gesellschaft in der gepflegte Individualität zur Norm gehört. Ob es nun pro aktiv soziale Erwünschtheit oder reaktiv durch soziale Kontrolle zur Geltung kommt: “Dabei sein” ist ein überzeugendes Argument, auch bei Kaufentscheidungen im Netz.

Weiterlesen »

Mit Curt einen Becher Feuerzangenbowle zu viel zu trinken eröffnet erstaunliche Perspektiven. Leichten Herzens und mit beschwingter Zunge haben wir dabei Andersons Long Tail Theorie mit einer Prise Darwinismus in einen Topf geschmissen. Für einen Moment blickten wir tief in den Brunnen der Erkenntnis: Neben dem Überleben der “Fitten” und den “Attraktiven” garantiert  der Long Tail auch das Überleben der “Spezialisten”. Zwei Beispiele für Feinschmecker und Freunde der theoretischer Mixturen und ein weiterer Grund für Unternehmen in sozialen Netzen aktiv zu werden.

Weiterlesen »

RTwittwoch: Medienwandel

Richard Gutjahr erfreut die Netzgemeinde derzeit mit seinem Weihnachtsm@rchen 2.0 – frei nach Charles Dickens. Ein glückliches Händchen bei der Besetzung beweist  der Autor mit dem Medientycoon Robert Murlock in der Rolle des Ebenezer Scrooge (#lesenswert).

Einen vergleichbar hohen Unterhaltungswert hatte Richard Gutjahrs Beitrag zum vergangenen Twittwoch in München.  Hier lenkte er via multidimensionaler Flipchart-Präsentation die Aufmerksamkeit der rund 70 faszinierten Gäste auf die innovative Energie des Bayerischen Rundfunks in Zeiten des Medienwandels.

An dieser Stelle ein paar Nach-, Quer- und Weitergedanken.

Weiterlesen »

“Enabler” sind Produkte, die sich durch hohe Skalierbarkeit, Individualisierung und direkten Nutzwert auszeichnen. Sie bereichern den Alltag durch neue Möglichkeiten und machen Spaß. Der folgende Beitrag beschreibt diesen Produkttyp und zeigt, welche Aspekte beim Marketing über Enabler-Produkte beachtet werden sollten.

Weiterlesen »

Bulgarian Pavillion at the 53rd Venice Biennial

Eröffnung am 23. Oktober 2009.

Mehr Informationen hier.

Unsere persönlichen Werte stimulieren und motivieren unser Handeln. Zurecht haben aus diesem Grund Wertemodelle auch im Marketing Konjunktur: Was ist das richtige Bild, das beste Argument oder die ansprechendste Form, um Menschen zum Kauf eines Produktes zu bewegen?  Wertemodelle bieten Strategen, Konzeptern, Regisseuren, Designern  und Textern gleichermaßen Grundlagen und Inspiration für die tägliche Arbeit.

Im diesem Beitrag werden drei Wertemodelle vorgestellt. An Beispielen wird gezeigt, wie der Einsatz des entsprechenden Wertemodells zu strategischen bzw. konzeptionellen Entscheidung führen kann.

Weiterlesen »

Den Onlinekanälen auf denen Klaus Eck publiziert zu folgen, hat viele Vorteile: Der Leser erhält einen guten Einblick in aktuelle Trends in sozialen Medien. Oft schleicht sich der eine oder andere Begriff in den Gehörgang, um sich nach Monaten oder Jahren im Großhirn auszutoben.  Einer dieser Begriffe ist „Reputation“.

Weiterlesen »

Ältere Artikel »